Anmeldung

Besucherzähler

Woche 75

Insgesamt 39808

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

Mit Gott in den Urlaub

Sommerzeit ist gleich Ferien und Urlaubszeit. Am 23.Juni ist der letzte Schultag und viele Familien fahren noch am selben Tag in den schon lange geplanten Urlaub. Endlich abspannen und an nichts anderes mehr
denken. Eine Weile nichts mehr lernen oder arbeiten zu müssen, ist notwendig, um sich zu erholen. Jetzt ist er endlich da, der langersehnte Urlaub. Bei manchen geht es ans Meer, bei anderen in die Berge und jeder
hofft auf Sonne und viel Freude. Die Urlaubstage sind gut durchdacht und geplant und nichts wird dem Zufall überlassen. Man buchte die beste Unterkunft mit viel Komfort, oder suchte den schönsten Campingplatz aus und die einzelnen Tage sind mit Programm ausgefüllt. Jeder hofft auf einen schönen Urlaub, auf ganz viel Sonne und noch mehr. Wie geht es euch? Sind eure Koffer auch schon gepackt, um endlich Urlaub
zu machen? Ich muss noch eine Weile warten bis unsere freien Tage kommen. Doch die Planungen für unseren Urlaub sind auch schon fertig. Dankbar bin ich, denn es ist schön, wenn man in Urlaub fahren kann.
Darum dürfen wir das Wichtigste nicht vergessen. Denn auch im Urlaub gilt: „An Gottes Segen ist alles gelegen!“ Die beste Urlaubsvorbereitung ist nichts wert, wenn Gottes Segen dafür fehlt! Deshalb mein Tipp: Mit Gott in den Urlaub. Denn wenn sich einer mit Urlaub auskennt, dann ist es Gott der Herr. Schließlich ist er ja der erste Urlauber überhaupt. Schon ganz am Anfang der Bibel (1.Mose 2) wird uns berichtet, wie ER Urlaub machte. Nachdem Gott am 6. Tag seine Schöpfung vollendet hatte..... ruhte ER am siebenten Tag von allen seinen Werken, die er gemacht hatte.

Gott gönnt auch uns gerne ein paar Tage Urlaub. Er fordert uns sogar dazu auf. In seinem Gebot sagt ER: "Du sollst dein Feiertag heiligen." Das ist eines de wichtigsten Gebote Gottes. Man erkennt es daran, dass es am ausführlichsten von allen zehn Geboten begründet und erklärt wird.

Gott ist der Urlaub wichtig, und Gott kennt sich mit Urlaub aus. Deshalb nehmt ihn mit. Nehmt ihn mit auf eure Wanderungen und lasst euch von ihm die Schönheit seiner Schöpfung zeigen. Lasst ihn neben euch im Strandkorb Platz nehmen. Er möchte euch mit Ruhe und Frieden beschenken. Begegnet ihm in anderen, in fremden Kulturen, denn er möchte sich auch da entdecken lassen, wo wir ihn gar nicht vermuten. Und genießt die Begegnungen mit anderen Menschen, die genauso wie wir mit Gott unterwegs sind.

Gott möchte uns gerade im Urlaub reich beschenken, denn erfreut sich an unserer Freude.

Also dürfen wir bei der gesammten Urlaubsplanung nicht vergessen, Gott mit hineinzunehmen.

Denn:

Es gibt nichts Besseres für den Menschen, als dass er isst und trinkt und seine Seele Gutes sehen lässt bei seinem Mühen. Auch das sah ich, dass dies alles aus der Hand Gottes kommt. Denn: "Wer kann essen und wer kann fröhlich sein ohne IHN?" (Prediger 2, 24-25)

In diesem Sinne wünschen wir euch eine gesegnete Urlaubszeit.

Seid herzlichst gegrüßt und gesegnet.

Gerhard Künzel und Familie

Losungen

Tageslosung von Donnerstag, 13. Dezember 2018
Ich tilge deine Missetat wie eine Wolke und deine Sünden wie den Nebel. Kehre dich zu mir, denn ich erlöse dich!
Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde.