Anmeldung

Besucherzähler

Woche 132

Insgesamt 41564

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Nachgedacht.....

Liebe Leserinnen und Leser auf unserer Homepage,
sind Sie handwerklich begabt? Wenn ja, haben Sie vielleicht auch schon mal versucht, ihren vier Wänden neue Farbe zu geben?!

Ich habe in der letzten Woche Freunden beim Renovieren ihres Häuschens
geholfen und mich zum Rollern der Wände gemeldet. Doch an einer Wand habe
ich mir förmlich die Zähne ausgebissen. Trotz aller Mühe, Kraft und Geschwitze
waren nach mehrfachem Rollen immer wieder Flecken an der weißen Wand zu
sehen.Ärgerlich – was nun?

Nach einer Weile stellte sich heraus, dass wohl der Tiefengrundvoranstrich an
dieser Stelle vergessen wurde – da kann ich mich lange abmühen…
Wenn ich heute so über meinen Malereinsatz nachdenke, kommt mir der
Gedanke, wie oft ich mich im Alltag um meine persönliche „weiße Weste“
bemühe. Wie oft mache ich mir Sorgen, wie ich nach außen wirke. Wie viel Zeit
und Kraft kostet es, um meine kleinen Macken und Fehler vor anderen zu
verbergen? Zugegeben - oft mit nur sehr mäßigem Erfolg.
Könnte es sein, dass meine Bemühungen um ein positives Bild schwierig sind,
weil auch bei mir in der Tiefe etwas fehlt oder verborgen liegt? Schlechte
Erfahrungen, Verletzungen, Erwartungen, mangelndes Selbstwertgefühl usw.
machen es manchmal schwer, das zu sein oder auszudrücken, was ich wirklich
möchte.

Jesus sagte einmal: „Komm her zu mir mit deinen Sorgen und Belastungen,
ich will dir Ruhe geben, dich stärken und dich frei machen.“ Ein tolles Angebot!
Wer es einmal versucht hat, bei Jesus abzuladen – ihm alles zu sagen, was
das Leben verdunkelt und „fleckig“ macht, hat oft erfahren, dass sich in der
Tiefe etwas verändert, dass wieder fester Grund unter den Füßen kommt und
dass sich das Leben im Inneren und dann auch im Äußeren verändert.
Versuchen Sie es doch einmal – es lohnt sich!


                                                              Eine gesegnete Zeit wünscht:
                                                                               Gemeindepädagogin Mandy Merkel

Losungen

Tageslosung von Samstag, 23. Februar 2019
Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen.
Der Seher Johannes schreibt: Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.